SWITZERLAND
< News

pjure isobar macht einen großen Schritt für die Lebenshilfe Wien

Wien, 21. Juli 2015

Für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen stellen auch einfache Herausforderungen des Alltags sehr große Schritte dar. Schritte, bei denen die Lebenshilfe Wien hilft – und die pjure isobar nun in einer neuen Kampagne auch sehr groß inszeniert. Sie zeigt, wie Menschen in ihrer ersten Wohnung, in ihrem ersten Job landen – in der Optik der berühmtesten Landung aller Zeiten: jener auf dem Mond.

Als Spendenaufruf wurde der legendäre Satz von Neil Armstrong, des ersten Menschen am Mond, adaptiert: „21. Juli 2016: Philipp S. landet in seiner ersten Wohnung. Ein großer Schritt für Philipp S., ein
kleiner Schritt für Sie. Jetzt spenden auf landen.at“. In einer ersten Welle wird die Kampagne in Plakaten, Hörfunk-Spots und Online-Bannern umgesetzt. Eines der beiden Testimonals, Johanna O., ist schon im Dentsu Aegis Network, zu dem pjure isobar gehört, „gelandet“.

„Ich hatte bei der Kampagnen-Präsentation durch die Agentur eine Gänsehaut. Ich glaube, hier ist ein großer Wurf gelungen, der für Aufmerksamkeit sorgen und unser Anliegen optimal unterstützen wird“, zeigt sich Bernhard Schmid, Generalsekretär Lebenshilfe Wien, noch immer bewegt. Wolfgang Kindermann, Creative Director pjure isobar zum Konzept: „Der Gedanke vom großen Schritt, der für Spender ein kleiner ist, bringt die Leistung der Lebenshilfe und ihrer Unterstützer auf den Punkt. Die Call-to-action entstammt direkt der Kampagnenidee.“

Auftraggeber: Lebenshilfe Wien
Agentur: pjure isobar Werbeagentur GmbH
Geschäftsführer: Helmut Kosa
Account Director: Albin Lenzer
Account Manager: Daniela Stabel
Creative Director: Wolfgang Kindermann
Art Director: Pawel Witek
Grafik: Pia Lokay
Webdesign & Programmierung: Fabian Wolf
Text: Wolfgang Kindermann
Fotografie: Joachim Haslinger
Ton: Cosmix

 

21/07/2015

Vienna

News


Latest news

Isobar und die Lebenshilfe Wien interessiert: Kannst du Kaffee trinken?

Markenversprechen und Preisgestaltung

pjure isobar gewinnt NOVOMATIC